Statistiken

Stromverbrauch der privaten Haushalte

Strom ist die zentrale Energiequelle jedes modernen Landes. So benötigt jeder Haushalt für fast alles Strom. Angefangen beim elektrischen Licht über den Kühlschrank, der unser Essen frisch hält, bis hin zum Fernseher, der mit Strom läuft, braucht fast alles in unseren Haushalten Strom. Dieser soll ständig verfügbar und außerdem auch möglichst günstig erhältlich sein. Doch wie hoch ist eigentlich der Stromverbrauch pro Kopf in den deutschen Haushalten? Wir haben die Statistik für Sie parat.

Wie hoch der Stromverbrauch in einem Haushalt genau ist, hängt von einer ganzen Reihe von Faktoren ab. Der wichtigste ist dabei sicherlich die Anzahl der Personen, die sich im Haushalt dauerhaft aufhält. Je höher die Anzahl der Personen dabei ist, desto höher ist auch der Verbrauch an Strom pro Kopf. Für einen Einpersonenhaushalt liegt der Stromverbrauch im Jahr in Deutschland derzeit bei 2.300 Kilowattstunden. Wird das Warmwasser auch durch Strom erhitzt, so erhöht sich der Verbrauch noch leicht um 200 Kilowattstunden auf 2.500 Kilowattstunden im Jahr. Ist die Haushaltsgröße zwei Personen, so steigt der Verbrauch auf 3.000 Kilowattstunden im Jahr, inklusive Warmwasser sogar auf 3.600. Eine Familie mit vier Personen benötigt entsprechend 4.000 Kilowattstunden Strom im Jahr, wird Warmwasser aufbereitet insgesamt 5.000 Kilowattstunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.